Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Projektauswahl

Parkpalette Severiensviertel

Mit einer Idee fing es an

Auf einer bestehenden, bereits als Parkplatz genutzten Fläche, in der Kölner Südstadt zwischen Jakobstraße und Josephstraße, sollte durch die Errichtung einer eingeschossigen Parkpalette das Parkplatzangebot erweitert werden. Die eigentliche Parkpalettenkonstruktion wurde als Stahl-Verbundkonstruktion errichtet. Die Breite der Parkpalette beträgt ca. 16,50 m und die Länge
ca. 60,0 m. Erschlossen wird die obere Ebene durch eine kopfseitig angeordnete Auf- und Abfahrtsrampe, die als massive Stahlbetonkonstruktion ausgeführt wurde. Bedingt durch die örtlichen Bodenverhältnisse wurde eine Spezialgründung auf Ortbetonpfählen ausgeführt.

wird werden

Wenn Sie in der Nähe sind, ...

Die Geländer-/Brüstungskonstruktion bestimmt das optische Bild der Gesamtanlage maßgeblich. Aus Gründen der Vermeidung von Blendung der Anwohner, hervorgerufen durch den Verkehr auf der Parkpalette (Fahrzeugscheinwerfer), wurde eine möglichst geschlossene, aber dennoch leichte Konstruktion ausgeführt. Auch aus Gründen des Blendschutzes sind auf der obersten Parkebene quer über der Fahrgasse laufende Pfosten-Riegel-Konstruktionen vorgesehen, die jeweils in den Hauptachsen aufgestellt sind.

Mit der Parkpalette wurden 40 zusätzliche Stellplätze geschaffen. Gleichzeitig mit dem Neubau der Parkpalette wurde das unmittelbare Umfeld durch die Neuordnung des ruhenden Verkehrs und der Grünflächen aufgewertet.

ward geworden